Algorithmen zur Geovisualisierung

Die Young Investigator Group (YIG) Algorithmen zur Geovisualisierung ist eine 2009 vom KIT im Rahmen der Exzellenzinitiative eingerichtete Nachwuchsgruppe, die von Dr. Martin Nöllenburg geleitet wird. Sie ist Mitglied im Young Investigator Network des KIT und angegliedert an den Lehrstuhl für Algorithmik I des Instituts für Theoretische Informatik.

Forschungsschwerpunkt

Mit der wachsenden Verbreitung von interaktiven und dynamischen Landkarten, insbesondere für webbasierte und mobile Anwendungen, steigt auch der Bedarf an geeigneten Visualisierungsalgorithmen in der Kartographie. Je nach gewähltem Kartenausschnitt ändert sich die optimale Darstellung des zugehörgen Karteninhalts. Da der Benutzer mit der Visualisierung interagiert, muss sich der Inhalt kontinuierlich und konsistent über die Zeit ändern um den jeweiligen Kontext zu erhalten. Hierzu werden in der YIG Fragestellungen der kontinuierlichen Generalisierung und Beschriftung untersucht.

Ein weiterer Forschungsschwerpunkt ist die automatische Erzeugung von nutzer- und themenspezifischen Karten, insbesondere von schematischen Karten. Schematische Karten finden immer dann Anwendung, wenn die Darstellungskomplexität zur Verbesserung der Lesbarkeit - soweit der Zweck es zulässt - verringert werden soll. Beispiele sind Anfahrtskizzen oder Verkehrslinienpläne.

Die jeweiligen Visualisierungsprobleme werden mit einer strukturierten algorithmischen Herangehensweise und Methoden aus der algorithmischen Geometrie und des Graphenzeichnens untersucht, um so Algorithmen mit beweisbaren Leistungs- und Qualitätsgarantien zu entwerfen. Diese theoretischen Garantien werden, soweit möglich, in einem zweiten Schritt durch praxisrelevante Experimente evaluiert.