Institut für Theoretische Informatik, Algorithmik

Michael Hamann, M.Sc.

Michael Hamann Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Theoretische Informatik
Fach 6980
D-76131 Karlsruhe
Tel.: +49 721 608-47331
Fax: +49 721 608-44211
E-Mail: michael [dot] hamann [at] kit [dot] edu
Büro: Raum 322, Gebäude 50.34
Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Forschung

Ich forsche an skalierbaren Algorithmen für das Clustern von Graphen im Rahmen des Projekts Skeleton-based Clustering in Big and Streaming Social Networks das Teil des Schwerpunktprogramms Algorithms for BIG DATA der DFG ist. Beim Clustern von Graphen geht es darum, Teilmengen der Knoten zu finden, die intern dicht und extern eher dünn verbunden sind. Diese Teilmengen der Knoten werden meist Cluster oder Communities genannt. Themen, an denen ich arbeite oder gearbeitet habe sind u.a.:

  • Quasi-Threshold-Graphen als Modell für Cluster
  • Lokale Cluster um einzelne Knoten herum
  • Verteilte Algorithmen für das Graphenclustern
  • Generatoren für Benchmark-Graphen für das Graphenclustern
  • Ausdünnung von Graphen

Die Liste meiner Veröffentlichungen zeigt die bislang hierzu publizierten Arbeiten sowie weitere Arbeiten auch im Bereich Graph- und Hypergraphpartitionierung. Zu den genannten Themen habe ich auch zahlreiche Abschlussarbeiten betreut.

Lehre

Ich habe im Sommersemester 2015, Sommersemester 2016, Wintersemester 2018/2019 sowie im Sommersemester 2020 das Software-Praktikum PSE mit dem Thema Campus-Routenplaner zusammen mit unterschiedlichen Kollegen betreut.

Außerdem habe ich bei folgenden Seminaren Studierende betreut: Seminar Algorithmentechnik (Wintersemester 2014/2015), Proseminar: Die P-ungleich-NP-Vermutung (SS 2015), Seminar Algorithmentechnik (Wintersemester 2015/2016), Algorithmic Methods in the Humanities (Sommersemester 2016), Proseminar: Klassiker der Theoretischen Informatik (Sommersemester 2017), Seminar Algorithmic Methods in the Humanities (Sommersemester 2017), Proseminar: Algorithmen für NP-schwere Probleme (Sommersemester 2018).

Im Sommersemester 2017 habe ich das Praktikum Bioinformatik zusammen mit Prof. Dr. Alexandros Stamatakis betreut.

Im Sommersemester 2018 war ich Übungsleiter bei der Vorlesung Algorithmen für planare Graphen.

Im Sommersemester 2020 habe ich drei Vorlesungen in der Vorlesung Algorithmische Methoden zur Netzwerkanalyse zum Thema Graphenclustern gehalten.

Im Wintersemester 2020/2021 habe ich zusammen mit meinem Kollegen Lars Gottesbüren die Vorlesung Graphpartitionierung und Graphenclustern in Theorie und Praxis gehalten.

Im Sommersemester 2021 halte ich die Vorlesung Algorithmische Methoden zur Netzwerkanalyse.